Eintrittskarten auch unter (03523) 700186


E-Mail hier

Musik an den Höfen

20 Jahre Landadel

Die Musik an den Höfen des Meißnischen Landadels gastiert in den Sommermonaten auf den einstigen Herrensitzen
der Region.

Jedes Kammerkonzert wird mit hochkarätigen Künstlern zu einem einzigartigen Erlebnis an authentischen Orten.




05.07.2019 ~ Freitag20:00 Uhr

Klavierrezital Peter Rösel

Wolfgang Amadeus Mozart: Fantasie c-Moll KV 475, Sonate c-Moll KV 457
Johannes Brahms: Klavierstücke op. 119
Franz Schubert: Sonate B-Dur op. posth. D960weiterlesen
Peter Rösel, in Dresden als Sohn eines Dirigenten und einer Sängerin geboren, erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium absolvierte er ein fünfjähriges Studium bei Dmitri Baschkirow und Lew Oborin. In dieser Zeit wurde er nicht nur erster Deutscher Preisträger des Tschaikowski-Wettbewerbes Moskau und des Klavierwettbewerbes Montreal, sondern begann auch eine internationale Karriere, die ihn bis heute in die Musikzentren aller Kontinente führt.
Er ist Professor an der Dresdner Musikhochschule und Ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste. Für sein langjähriges und herausragendes Schaffen als Pianist wurde Peter Rösel im März 2009 mit dem Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.schliessen

Schloss BatzdorfMusik an den Höfen

28.07.2019 ~ Sonntag16:00 Uhr

Diogenes Quartett

Joseph Haydn: Streichquartett D-Dur op. 64,5 "Lerchenquartett"
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquarett D-Dur op. 44,1weiterlesen
Stefan Kirpal, Violine | Gungula Kirpal, Violine | Alba Gonzáles i Becerra, Viola | Stephen Ristau, Violoncello

Das Diogenes Quartett wurde 1998 gegründet. Seitdem arbeiteten die vier Idealisten vor allem in den Anfangsjahren mit herausragenden Ensembles wie dem Amadeus Quartett und dem La Salle Quartett. Neben den Meisterwerken des klassischen und romantischen Repertoires legen sie Akzente auf die Aufführung unbekannter und zeitgenössischer Kompositionen. So pflegen sie z.B. intensiven Kontakt mit dem Münchner Komponisten Pierre-Dominique Ponnelle, dessen 3. Streichquartett sie uraufgeführt haben und der ihnen sein 4. Streichquartett gewidmet hat. Das Quartett verdankt seinen Namen der langjährigen Freundschaft mit R. C. Bettschart, dem ehemaligen Mitinhaber des Schweizer Diogenes Verlages, der die vier Musiker mit seiner Persönlichkeit und seinem Werdegang tief beeindruckt hat und ihnen immer in lieber Erinnerung bleiben wird.schliessen

Schloss SchleinitzMusik an den Höfen